Wie Du die richtige Stärke für Dich wählst

Eines der schwierigen Dinge für neue E-Zigarette Nutzer ist das Wissen um die Stärke der E-Flüssigkeit, die sie kaufen sollen - und die benötigte Stärke wird von Person zu Person erheblich variieren. Im Folgenden wird erklärt, wie die jeweiligen Stärke bemessen wird und was die beste Methode ist, um zu beurteilen, welche für Dich am besten ist.

Stigx E-Flüssigkeit und Stärke

Stigx E-Flüssigkeiten gibt es in unterschiedlichen Stärken, die jeweils einen unterschiedlichen Nikotingehalt haben. Das sind 0mg (nikotinfrei), 6mg, 12mg und 18mg. Die Einheit mg bezeichnet den Nikotingehalt pro ml. Wenn Du also eine Flasche E-Flüssigkeit mit 12mg Stärke hast, inhalierst Du pro verdampftem Milliliter 12mg Nikotin.

Bei der Wahl einer Stärke, bedeutet stärker nicht unbedingt besser. Die beste Stärke für Dich hängt weitgehend von Deinen aktuellen Rauchgewohnheiten ab. Wenn jemand zum Beispiel regelmäßig über den Tag Tabak raucht, aber nur Light Zigaretten raucht, dann ist eine geringere Nikotinstärke am besten geeignet. Im Vergleich dazu könnten jene, die vollmundige Zigaretten rauchen, sich eher für eine starke E-Flüssigkeit entscheiden.

Die Stärken der Stigx E-Flüssigkeit sehen wie folgt aus:

18mg - stark
12mg - mittel
6mg - leicht
0mg - nikotinfrei

Die beste Stärke für Dich finden

Der Prozess der Suche nach der perfekten Stärke für Dich besteht aus Versuch und Irrtum. Aber laß Dich nicht abschrecken, wenn die erste Stärke, die Du wählst, entweder eine unbefriedigende oder überwältigende Erfahrung ist. Es ist sehr wahrscheinlich, daß Du einfach nur die falsche Stärke gewählt hast - dies ist ein Fallstrick, über den viele neue Nutzer stolpern. Die beste Methode, um zu beurteilen, ob eine Stärke falsch ist, sieht wie folgt aus:

Zu schwach

Wenn die gewählte E-Flüssigkeit zu schwach ist, ist es sehr wahrscheinlich, daß Du bemerkst, daß Du überkompensiert, um zu versuchen, das Nikotinniveau zu erreichen, daß Dein Körper gewohnt ist. Es führt dazu, daß Du viel öfter verdampfen mußt, als Du sonst geraucht hättest, was bewirkt, daß eine E-Zigarette sich unwirksam anfühlt. Wenn Du nach der Verwendung Deiner Stigx E-Zigarette immer noch ein Gefühl des Verlangens nach Nikotin hast, stehen die Chancen gut, daß Du eine höhere Stärke brauchst.

Zu stark

Wenn eine E-Flüssigkeit, die verwendet wird, zu stark ist, kann dies zu einer sehr intensiven Erfahrung führen. Dies passiert, weil dem Körper mehr zugeführt wird, als er gewohnt ist oder verarbeiten kann. Verräterische Anzeichen der Verwendung einer E-Flüssigkeit, die zu stark für Deinen Körper ist, ist ein Gefühl von Benommenheit und einem intensiven Gefühl im Hals, wenn Du inhalierst. Wenn Du feststellst, daß dies der Fall ist, versuche eine geringere Stärke.

Es hilft, eine allgemeine, vergleichbare Vorstellung davon zu haben, was Du in Bezug auf Deine Rauchgewohnheiten benötigst und dann ein paar E-Flüssigkeiten unterschiedlicher Stärke zu kaufen, um zu vergleichen und die Dosierung herauszufinden, die genau die richtige für Dich ist - es ist eine Situation, in der man den perfekten Punkt finden muß.